Börsen-Ticker

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sparkasse Nürnberg

Testgegner für 20./21.8. gesucht

Die DJK Nürnberg-Eibach II (A-Klasse) und Eibach III (B-Klasse) sucht einen Testgegner für den...

Torwart gesucht

Die RB Fortuna Fürth (B-Klasse) sucht für die kommende Saison noch einen zuverlässigen Torwart.Trainieren...

Spieler für U19 gesucht

Wir, der VfL Nürnberg e.v. Jugendabteilung, suchen für kommende Saison 2016/17 Verstärkungen des Jahrganges...

Trainer im Grundlagenbereich gesucht

Der TSV Johannis 1883 Nürnberg e.V. Traditionsverein im Nürnberger Norden, mit moderner Ausrichtung, mehrfach...

Jugend-Torhüter gesucht

Wir, die SG Nürnberg-Fürth 1883, suchen für die Saison 2016/17 Torhüter für die B-Jugend...

fussballn.de – Saisonbogen

fussballn.de – Archiv

Ex-Eltersdorfer Mathias Beck kommt von der DJK Ammerthal

Der langjährige Stammtorwart des SC Eltersdorf Mathias Beck, besser bekannt unter dem Namen Mathias Lang, wechselt mit sofortiger Wirkung von der DJK Ammerthal zum ASV Vach. Der 33-jährige Nürnberger soll die nach dem kurzfristigen Abschied von Alexander Schulz (zu Jahn Forchheim) dünn besetzte Torwartposition bei den Vachern verstärken.

Sommer-Vorbereitungsspiele im Überblick

Die Vorbereitung auf den Start der Saison 2016/17: Bei fussballn.de haben Sie wieder die Möglichkeit, Paarungen und Resultate einer Vielzahl von Vorbereitungsspiele zu sehen und so Eindrücke vor den ersten Ligaspielen zu sammeln. Zur Spiel- und Ergebnismeldung senden Sie einfach eine Mail an uns! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzte Änderung am Montag, 25 Juli 2016 11:34

Antonio Velotta kommt vom TSV Südwest / Kader hat sich gut entwickelt

Mit drei Neuzugängen wartet die 1. Mannschaft des TSV Sack nach ihrem „Umzug“ in die A-Klasse 9 auf. In der neuen Spielklasse, die hauptsächlich durch den Fürther Landkreis geprägt ist, erwartet Trainer Jürgen Knott eine Weiterentwicklung seiner Mannschaft. Prominentester Neuzugang ist sicherlich Antonio Velotta, der vom Kreisliga-Aufsteiger TSV Südwest ins Knoblauchsland wechselt.

FCH siegt knapp mit 1:0 in Kalchreuth / Verfolger-Trio um Lauf, Stadeln und TV 48 Erlangen ungeschlagen / Hersbruck wartet auf ersten Zähler

Nach dem 3. Spieltag der Bezirksliga Nord thront der FC Herzogenaurach nach einem knappen 1:0-Sieg beim FC Kalchreuth verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Ein Dreigestirn um den TV 48 Erlangen (4:0 beim punktlosen Schlusslicht aus Hersbruck), den SK Lauf (1:0-Sieger im Derby in Diepersdorf) sowie dem FSV Stadeln (bereits gestern mit einem 1:1-Remis gegen Ottensoos) folgen auf den weiteren Plätzen, ehe die SpVgg Erlangen (3:1-Heimerfolg gegen Zirndorf) und die SG 83 (siegte beim ASV Fürth mit 3:0) aktuell auf Rang und fünf und sechs stehen. Außerdem trennten sich Cagrispor und der TSV Burgfarrnbach mit einem torreichen 3:3-Unentschieden, während die SpVgg Hüttenbach und der FC Bayern Kickers nach dem 2:2 im direkten Aufeinandertreffen auf den ersten Saisonsieg warten müssen.

FSV Erlangen-Bruck - SSV Kasendorf 5:1 (0:1)

Sollte der eine oder andere Brucker Anhänger das Sportgelände im Gefühl einer knappen Pleite vorzeitig verlassen haben, er dürfte sich wohl einerseits über den ersten Saisonsieg der Wagner-Elf freuen, sich andererseits auch etwas ärgern den famosen Endspurt mit fünf Treffern ab der 72. Minute zum 5:1-Erfolg verpasst zu haben.

TSV Buch - ASV Veitsbronn 3:1 (1:0)

Der TSV Buch wahrte am Sonntagnachmittag bei drückend schwülem Wetter seine weiße Weste in der Landesliga Nordost. Gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf tat sich die Adler-Elf vor allem in der ersten Halbzeit schwer, kam unterm Strich aber zu einem verdienten 3:1-Heimsieg. Philip Lang kurz vor der Pause (45.) und die beiden Fleischmann-Brüder Christian (47.) und Stefan (65.) nach dem Seitenwechsel trafen für Buch. Marco Dimper konnte in der 51. Minute verkürzen. Der ASV Veitsbronn rutscht nach der Niederlage auf den letzten Tabellenplatz ab und übernimmt die "Rote Laterne".

Kornburg feiert ersten Saisonsieg / Dreifacher Vidal lässt Vach jubeln

Die SG Quelle Fürth und der ATSV Erlangen behalten auch nach dem 3. Spieltag ihre weiße Weste: Nach einem souveränen 5:1-Sieg in Mitterteich übernehmen die Fürther vorerst die Tabellenführung, punktgleich gefolgt vom Aufsteiger aus Erlangen, der mit einem 3:1-Erfolg aus Selbitz heimkehrte. Erstmals siegreich waren auch der TSV Kornburg (4:1 in Neudrossenfeld) und er ASV Vach, der dank eines Hattricks von Richard Vidal mit 3:0 in Pegnitz gewann.

FSV Stadeln - FC Ottensoos 1:1 (0:0)

Der FSV Stadeln musste im dritten Saisonspiel mit dem 1:1-Remis gegen Liga-Neuling FC Ottensoos die ersten Federn lassen. In einer umkämpften Partie hätten beide Kontrahenten vor der Pause in Führung gehen können, was allerdings nach dem Seitenwechsel dem FCO in Person von Lukas Heinlein (67.) gelang. Mit der höchst unnötigen Ampelkarte gegen Stadelns Sven Reischl (72.) schien ein Punktgewinn der Gastgeber in weite Ferne gerückt, doch Markus Bauer sorgte keine 60 Sekunden später für den Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand.

3:0-Erfolg beim "Tag des Fußballs" / Waldmann trifft doppelt

Nach der Auftaktniederlage beim FC Herzogenaurach hatte sich der SV Schwaig gegen Tennenlohe viel vorgenommen. Den perfekten Rahmen dafür sollte der "Tag der Fußballs" in Schwaig bilden. Dieser sorgte dafür, dass das Spiel vor einer guten Kulisse mit 200 Zuschauern stattfand. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzten sich der Gastgeber angeführt vom zweifachen Torschützen Fabian Waldmann mit 3:0 durch.

Seite 1 von 530

Startseiten-Partner
fussballn.de empfiehlt: