Börsen-Ticker

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sparkasse Nürnberg

SG Nürnberg Fürth 1883: Trainer gesucht

Die SG Nürnberg-Fürth 1883, für Top-Rahmenbedingungen bekannt, sucht noch zwei Trainer(innen) für den Grundlagenbereich...

Trainer sucht neue Herausforderung im Herrenbereich

Trainer und Ex-Profi-Spieler (36) mit UEFA B-Lizenz und 3 Jahre Erfahrung mit Aufstieg in...

Aufgabe als Trainer im Herrenbereich gesucht

Hallo, ich bin Mitte 20, erfahren aus dem Juniorenbereich und möchte mich im Herrenbereich...

Neu gegründete Mannschaft sucht Testgegner

Neugegründete 3. Mannschaft der DJK Bayern Nbg. (nächste Saison B-Klasse) sucht Testspielgegner im Oktober...

Trainer sucht neue Aufgabe

Trainer, 31 Jahre, ohne Lizenz, sucht neuen Aufgabenbereich ab sofortErfahrung vorhanden in U17 Kreisgruppe...

fussballn.de – Saisonbogen

fussballn.de – Archiv

Am Samstag und am Montag rollt der Ball / Eine Bestandsaufnahme nach dem 6. Spieltag

Sechs Spieltage sind in der A-Klasse 8 absolviert, einzig die ausgefallene Partie FC Stein II gegen den SC Germania II steht noch aus. In der Tabelle lassen sich erste Tendenzen erkennen, wenn auch eine Entscheidung zu so einem frühen Zeitpunkt der Saison noch längst nicht gefallen ist. Mit der DJK BFC, dem VfL Nürnberg, dem ASV Fürth II und dem KSD Hajduk befinden sich vier Mannschaften unter den Top 5 der Liga, die vor Saisonbeginn auch selbst diesen Anspruch angemeldet haben, beziehungsweise von den anderen Mannschaften dort eingestuft wurden. Die positive Überraschung der Saison ist der Aufsteiger TSV Fischbach II, der mit 15 Punkten auf Rang zwei thront. Am Tabellenende befindet sich die Kreisliga-Reserve des Post SV. Der personelle Umbruch im Sommer war bislang zu groß, um an die erfolgreiche Saison 2015/16 anzuschließen.

Alfred Stiegler – das Sportplatz Original des TSV Kornburg

Als langjähriger Fußballer, Pressewart, der über 2.000 Berichte über seinen TSV Kornburg verfasst hat, und Schiedsrichter, der sich auch vor Doppel-Einsätzen nicht scheut, kennt Alfred Stiegler die Sportplätze aus verschiedenen Perspektiven – und man kennt ihn. Ein Sportplatz Original der besonderen Sorte!

Assen empfangen Boxdorf / Gründlach will in Veitsbronn nachlegen / Nord-Derby in Schnepfenreuth / Viktoria und „83er“ wollen Wiedergutmachung / Am Montag rollt erneut der Ball

Das verlängerte Wochenende liefert einen Doppelspieltag, bei dem sowohl am Samstag als auch am Montag wieder Punkte vergeben werden. Während der SF Großgründlach auswärts beim ASV Veitsbronn/Siegelsdorf II antritt, empfängt Verfolger ASN Pfeil Phönix den ASC Boxdorf im Nudeltopf. Die DJK Falke bekommt es derweil mit dem TSV Altenfurt zu tun und die SpVgg Mögeldorf 2000 gastiert beim FSV Stadeln II. Außerdem kreuzen die SG Viktoria 83 III und der SSV Elektra Hellas die Klingen und der TSV Buch II muss zum Nachbarschaftsduell beim TB Johannis 88 II antreten. Abgerundet wird der Spieltag am Samstag mit dem Aufeinandertreffen des TSV Johannis 83 mit dem FC Bayern Kickers II. Am Montag folgt dann bereits der 8. Spieltag und schließt ein fußballreiches Wochenende in der Kreisklasse 4 ab.

Samstag und Montag rollt die Kugel / Derbytime in der Sudetendeutsche Straße und in Zabo / Partie Trafowerk - Zabo Eintracht findet nicht statt

Fußball satt gibt es über das kommende verlängerte Wochenende. Auch in der A-Klasse 6 wird an zwei Tagen gespielt, so dass die Teams binnen kurzer Zeit viel gewinnen, aber auch womöglich den Anschluss auf gewünschte Plätze verlieren könnten. Das Hauptaugenmerk liegt derzeit freilich bei den Top Drei, namentlich derzeit Primus VfR Moorenbrunn, der SV Laufamholz und die DJK Falke II. Wird das Top-Trio auch nach dem kommenden Wochenende vorneweg marschieren, oder wird die Tabelle über den Haufen geworfen? Der SC Türk Genc beispielsweise scharrt auf Rang vier schon mit den Hufen, um den Angriff auf die Spitze zu starten. Ganz unten im Tableau hingegen ist Vatanspor heiß darauf, nach dem Abstottern der Neun-Punkte-Hypothek das Feld von hinten aufzurollen; mit den bisher gezeigten Leistungen durchaus auch möglich.

Räder, Sporcher und SG-Reserve könnten weiter Druck aufbauen / Kellerkinder kämpfen gegen Negativtrend

Gleich zwei Spieltage bietet das verlängerte und zugleich erste Oktober-Wochenende, wenn der SV Wacker zunächst samstags am Kuhweiher gegen die DJK Fürth die Pole-Position verteidigen will, während das Verfolger-Quartett um den ESV Flügelrad, dem TSV Altenberg, der SG 83 II und dem TSV Cadolzburg in direkten Duellen sich gegenseitig die Zähler klaut. Am Montag richtet sich das Augenmerk dann gen Tabellenkeller, wenn der SV Großweismannsdorf am Sigena bei Croatia und der TSV Ammendorf in der Kleeblattstadt bei der DJK Fürth ein heißer Tanz erwartet.

Schwaig mal wieder doppelt im Einsatz / Spitzenspiel in Lauf / Cagri darf sich ausruhen

Am kommenden Wochenende (und darüber hinaus) steht einiges auf dem Programm in der Bezirksliga Nord. Der Startschuss fällt in Schwaig, wo der SVS am Freitagabend (19 Uhr) auf den FC Ottensoos trifft. Am Samstag stehen mit den Duellen ASV Fürth gegen SpVgg Hüttenbach (14 Uhr) und TV 48 Erlangen gegen Bayern Kickers (16 Uhr) zwei weitere Spiele auf dem Programm, ehe am Sonntag fünf weitere Partien folgen. Dabei kommt es dann auch zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenvierten SK Lauf und Spitzenreiter SG 83. Außerdem dürfen der SV Tennenlohe (gegen Burgfarrnbach), der FC Herzogenaurach (gegen Hersbruck), der FC Kalchreuth (gegen Stadeln) und die SpVgg Diepersdorf (gegen Zirndorf) vor heimischem Publikum um Punkte kämpfen. Damit danach keine Langeweile aufkommt, steht in der nächsten Woche dann gleich am Dienstag die Nachholpartie des SV Schwaig gegen die SpVgg Erlangen auf dem Programm.

Verfolgerduell im Doppelpack: Bruck - Kornburg, ATSV - Buch / Neunsinger-Debüt steigt in Bayreuth

Der 14. Spieltag verspricht besondere Spannung, denn die ersten Sechs treffen in drei Partien direkt aufeinander: Zum Start in den Oktober empfängt Spitzenreiter SG Quelle Fürth den Baiersdorfer SV zum Gipfeltreffen. Zudem streiten sich der FSV Erlangen-Bruck und der TSV Kornburg, wie auch der ATSV Erlangen mit dem TSV Buch, um den Anschluss an die Aufstiegsränge. Zum Einstand auf der Veitsbronner Trainerbank geht es für Uwe Neunsinger gleich zum Mitkonkurrenten FSV Bayreuth.

Spieler auf falschem Pass eingesetzt: Zirndorf-Spiel mit 0:2 gewertet und sechs Punkte abgezogen

Die Tabelle in der A-Klasse 7 muss erneut neu geschrieben werden! Bereits zum zweiten Mal in dieser noch jungen Saison ist die DJK Eintracht Süd von einer Spielwertung samt Punktabzug betroffen. In der Partie gegen den TSV 1861 Zirndorf am 5. Spieltag, die nach 90 Minuten torlos endete, wurde von der DJK ein Spieler mit einem falschen Pass eingesetzt. Das Kreissportgericht hat die Begegnung nun mit 2:0 für die Zirndorfer gewertet und der Eintracht obendrein sechs Punkte abgezogen.

Dezentrale Trainerausbildung beim ASV Fürth ein voller Erfolg

In einer dezentralen Ausbildung absolvierten seit April an den Wochenenden beim ASV Fürth zahlreiche Trainer ihren Lehrgang – die erfolgreiche Prüfung gelang am vergangenen Wochenende. Allein der ASV Fürth freut sich, nun elf Trainer im Jugendbereich als neue „lizenzierte Trainer“ zu stellen.

Seite 1 von 563

fussballn.de empfiehlt: